Radioaktive Strahlung im Kindergarten

RADIOAKTIVE STRAHLUNG IM KINDERGARTEN

RADIOAKTIVE STRAHLUNG IM KINDERGARTEN

Der Pfarrkindergarten St. Maximilian in Grabenstätt musste aufgrund von radioaktiver Strahlung geschlossen werden. Die Strahlung kommt aus den Schlackesteinen, welche im Gebäude zu früheren Zeiten verbaut wurden. Die Radon-Problematik war zwar bereits bekannt, jedoch sei diese zuerst noch unbedenklich gewesen. Mit regelmäßigem Lüften hätte hierbei keine Gefahr für die Kinder und Betreuer bestanden. Vergangenen Mittwoch hingegen änderten die aktuellen Messergebnisse die Situation drastisch. Umgehend wurden die 16 Kinder aus dem Kindergarten herausgenommen und im Turnraum des neuen Pfarrkindergartens untergebracht.

Link zum Bericht --> http://www.www.rfo.de/mediathek/28318/Radioaktive_Strahlung_im_Kindergarten.html

2016-12-21 14:05:00

Deutlich erhöhte Radonwerte wurden nach einer Radonmessung über einen Zeitraum von zwölf Monaten in mehreren Schulen in den drei Radon-Vorsorgegebieten des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt...


24.11.2022

Die ARD Tagesschau stellte ein klasse Reel (Video) auf deren Social-Media-Kanal Instagram ein, welches auf leicht verständliche Weise die Gefahr durch Radongas sowie Lösungen zum Radonschutz...


21.10.2022

Neue Studien-Daten zeigen auf, dass das Bewusstsein in unserer Gesellschaft für Radon immer noch weitreichend unbekannt ist. Nur 14 % der Befragten haben schon einmal gehört, dass Radongas in...


13.10.2022

Durch den erneuten Beschuss des größten europäischen Kernkraftwerkes Saporischschja - welches seit dem Frühjahr von russischen Truppen besetzt ist, wächst die Gefahr eines Austritts radioaktiver...


29.08.2022
Passwort vergessen