Radon-Sofortmaßnahmen für das Schulhaus Obstalsen

Bereits im Frühling 2022 wird die Gemeinde Glarus Nord verschiedene Sofortmassnahmen umsetzen,  um die Radon-Werte im Basisstufenschulhaus Obstaldenum nachhaltig zu senken.   

Geplant sind Maßnahmen an Türen sowie die Abdichtung von Öffnungen bei erdberührenden Gebäudeteilen. Grund dafür ist ein im Schulgebäude festgestellter Wert von 477 Becquerel/m3, welche leicht über dem neuen zulässigen Referenzwert von 300 Becquerel/m3 liegt.   

Alle anderen Schulhäuser und Kindergärten in Glarus Nord befinden sich unterhalb des zulässigen Becquerel-Referenzwertes und müssen daher keiner Sanierung unterzogen werden.

Radon Maßnahmen in Basisschule
2022-01-15 18:29:00

Durch den erneuten Beschuss des größten europäischen Kernkraftwerkes Saporischschja - welches seit dem Frühjahr von russischen Truppen besetzt ist, wächst die Gefahr eines Austritts radioaktiver...


29.08.2022

Mit einer neuen Initiative soll das Bewusstsein bei den Bürgerinnen und Bürgern Sachsen-Anhalts für das krebserregende, natürlich vorkommende radioaktive Edelgas Radon geweckt werden. Das...


22.08.2022

Das Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) kündigt an, dass ab September diesen Jahres umfangreiche Radon-Bodenmessungen in Thüringen beginnen, um dem krebserregenden radioaktiven...


16.08.2022

Im MZ Beitrag vom 10.05.2022 werden unsere RadonTec Exposimeter zur Langzeitradonmessung empfohlen. Die MZ berichtet, dass die Einheitsgemeinde Stadt Arnstein, Anfang 2021 eine der ersten Kommunen...


15.05.2022
Passwort vergessen