Gamma-Scout STANDARD - Geigerzähler für Radioaktivität

Artikelnummer: DK-J87B-EGF6


347,00 €

inkl. 19% USt. , versandfreie Lieferung


sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Kategorie: Messgeräte

Geigerzähler Gamma-Scout Standard: Das Strahlenmessgerät für Einsteiger und Experten!

Der Geigerzähler Gamma-Scout ist wohl das bekannteste Strahlenmessgerät der Welt und ist bei Experten und Hobbyforschern bereits der Goldstandard, wenn es um die Messung von Radioaktivität geht. Der Geigerzähler Gamma-Scout Standard ist wahrscheinlich das einzige Handmessgerät auf dem deutschen Markt, das neben Beta- und Gammastrahlung auch Alpha-Strahlung messen kann. Aufgrund der eingebauten Dosimeterfunktion kann der Gamma-Scout-Standard auch als Personendosimeter eingesetzt werden. Ein hochwertiges Zählrohr, eine lange Batterielaufzeit sowie eine ausgeklügelte Auswertungs-Software machen dieses Angebot von Gamma-Scout so attraktiv für viele unserer Kunden!


Funktionen und Eigenschaften des Gamma-Scout Standards 

Der Basis-Geigerzähler aus dem Hause Gamma-Scout kann bereits mit einem großen Funktionsumfang punkten. Der Gamma-Scout Standard liegt gut in der Hand und weist nur einen minimalen Batterieverbrauch auf. Das Gerät kann zudem nicht nur Beta- und Gammastrahlung messen, sondern auch Alphastrahlung. Dadurch können auch Radongas-Konzentrationen zuverlässig ermittelt werden. Neben den bereits genannten Punkten weist der Gamma-Scout Standard noch weitere Vorzüge auf:


- Kurze Messintervalle: Der Geigerzähler erfasst alle Messwerte im 2-Sekunden-Takt

- Großer Messbereich: Der Messbereich liegt bei 0,01- 5.000 Mikrosievert pro Stunde

- Exakte Kalibrierung: Jeder Geigerzähler wird vor dem Verkauf staatlich überprüft!

- Dosimeter-Funktion: Der Gamma-Scout kann auch als Personendosimeter genutzt werden!

- Großer Datenspeicher: Genug Speicherplatz für bis zu 32.000 Messwerte!

- Geringer Batterieverbrauch: Die Laufzeit der Batterie beträgt ca. 10-12 Jahre!

- Flexible Darstellung der Einheiten: Einheiten können in REM oder Sievert dargestellt werden

- Neue, hochwertige Auswertungssoftware: Software für alle Windows-PCs geeignet

- USB-Anschluss: Der Gamma-Scout Standard kann per USB-Kabel mit PC verbunden werden

- Viele Zubehörteile: USB-Kabel, umfangreiche Bedienungsanleitung, Software

- Offizielle Zertifizierung: erfüllt den CE-Standard (EU) und den amerikanischen FCC-Standard!


Bei Radonshop.com erhalten Sie stets die aktuellste Geigerzähler-Version!

Die Geigerzähler von Gamma-Scout sind schon seit vielen Jahren bei Wissenschaftlern und Hobbyforschern auf der ganzen Welt bekannt. Im Jahre 2016 wurden jedoch einige Neuerungen eingeführt, die diesen Geigerzähler noch besser gemacht haben. Zu den Neuerungen gehört ein deutlich größerer Datenspeicher, der es Ihnen erlaubt, bis zu 32.000 Datensätze zu speichern. Auch die Anzeige auf dem Display weist nun eine Nachkommastelle mehr auf und auch die Batterielaufzeit hat sich deutlich verlängert. Achten Sie beim Kauf darum darauf, dass Sie stets ein aktuelles Modell erhalten. Oder kaufen Sie sich Ihren Geigerzähler direkt bei Radonshop.com: Hier können Sie sich hundertprozentig sicher sein, dass Sie stets die aktuellste Version erhalten!

 

Welches Modell von Gamma-Scout ist für mich das richtige?

Gamma-Scout hat mehrere Modelle im Angebot, sodass es manchen Kunden nicht leicht fällt, das richtige Modell zu wählen. Darum möchten wir Ihnen einige Informationen zu den einzelnen Geigerzähler-Modellen liefern.

Geigerzähler Vergleich: verschiedene Gamma-Scout-Modelle im Überblick:

Gemeinsame Funktionen aller Modelle:

Alle Gamma-Scout-Modelle besitzen das gleiche hochwertige Zählrohr und können Alpha-, Beta- und Gammastrahlung messen. Somit können Sie mit allen Geigerzählern von Gamma-Scout auch Radonkonzentrationen nachweisen. Gemeinsam haben die einzelnen Modelle auch, dass sie in Deutschland entwickelt und hergestellt wurden. Gamma-Scout steht somit für Qualität und Langlebigkeit sowie eine hohe Messgenauigkeit!

 

Besonderheiten:

Gamma-Scout: Modell Standard

Das Basismodell verfügt über das gleiche hochwertige Zählrohr, wie alle anderen Geigerzähler aus dem Hause Gamma-Scout. Für den Betrieb wird beim Basismodell allerdings auf eine eingelötete Batterie gesetzt, die eine Laufzeit von bis zu 12 Jahren aufweist. Auch der Datenspeicher für bis zu 32.000 Datensätze ist in allen Modellen gleichermaßen vorhanden. Und auch der eingebaute USB-Anschluss, mit dem Sie das Gerät mit einem PC verbinden können, ist bereits beim Gamma-Scout Standard vorhanden. Eine Ticker-Funktion (Geigerzähler-Effekt) kann die Basisversion jedoch nicht vorweisen. Wenn Sie eine Ticker-Funktion wünschen, dann können Sie zu einem der anderen Gamma-Scout-Modelle greifen.

 

Gamma-Scout: Modell Alarm

Das Strahlenmessgerät Gamma-Scout Alarm verfügt über alle Funktionen des Basismodells und hat zusätzlich eine Ticker-Funktion. Die Ticker-Funktion sorgt dabei für das typische "Klick-Geräusch", das viele Menschen automatisch mit einem Geigerzähler in Verbindung bringen. Der Ticker ermöglicht es Ihnen, eine Strahlenquelle direkt zu orten. Eine weitere Funktion vom Geigerzähler Gamma-Scout Alarm ist die Warnfunktion, die beim Erreichen der voreingestellten Höchstdosis ein Alarmsignal erzeugt.

 

Gamma-Scout: Modell Rechargeable

Der Geigerzähler Gamma-Scout Rechargeable kann - neben der Basisfunktion und der Alarmfunktion - einen wiederaufladbaren Akku vorweisen. So können Sie diesen Geigerzähler so oft aufladen, wie Sie möchten. Darum wird der Gamma-Scout Rechargeable auch häufig in Strahlenlabors oder in Havarie-Gebieten verwendet; an Orten also, wo eine vergrößerte Akkuleistung von besonderer Bedeutung ist.

 

Gamma-Scout: Modell Online

Viele Kunden, die in Schulungseinrichtungen oder an Universitäten arbeiten, möchten die Messergebnisse einem größeren Publikum zugänglich machen. Das ist mit dem Gamma-Scout Online problemlos möglich. Dank der Live-Übertragungs-Funktion werden die Ergebnisse direkt an einen PC übertragen und können mit einem Beamer auf eine Leinwand gestrahlt werden. Alle weitere Funktionen entsprechen denen, des Geigerzählers Gamma-Scout Alarm.

 

Für wen eignet sich der Gamma-Scout Standard besonders?

Der Geigererzähler Gamma-Scout Standard wird bereits von unzähligen Kunden auf der ganzen Welt für die Messung von Radioaktivität benutzt. Das Messgerät hat sich somit bereits tausendfach in der Praxis bewährt. Zu den Kundengruppen, die den Gamma-Scout Standard kaufen, gehören staatliche Einrichtungen (THW, Polizei, Feuerwehr) genauso, wie Mitarbeiter aus Wissenschaft und Forschung. Aber auch interessierte Laien und Personen, die in einem Strahlen-Risiko-Gebiet leben, greifen oft und gerne zu einem Geigerzähler aus dem Hause Gamma-Scout. Darüber hinaus wird dieses Messgerät auch häufig in Schulen eingesetzt, um den Schulkindern die Gesetze der radioaktiven Strahlung näher zu bringen.

 

Für welchen Einsatzzweck ist der Geigerzähler besonders geeignet?

Das Strahlenmessgerät Gamma-Scout Standard ist bekannt für sein besonders hochwertiges Zählrohr, das in einer solchen Qualität in keinem anderen vergleichbaren Gerät zu finden ist. Das ist der Grund dafür, warum nicht nur Mitarbeiter aus Wissenschaft und Forschung sowie aus Behörden und Industrie zum Gamma-Scout greifen, sondern auch zunehmend mehr Laien, die sich mehr Sicherheit über eine eventuelle Strahlenbelastung in ihrem Umfeld verschaffen möchten. Der Gamma-Scout Standard wird zum Beispiel eingesetzt für die Überprüfung von:

 

- Wohn- und Bürogebäuden

- Wänden, Decken und Böden

- Baumaterialien und Natursteinen

- Postsendungen, beim Wareneingang

- Paketen und Briefen beim Zoll

- Radonkonzentrationen in Wohngebäuden usw.

 

Da der Geigerzähler Gamma-Scout alle Messwerte ständig aufaddiert, kann das Strahlenmessgerät auch als Dosimeter eingesetzt werden. So können Sie die Gesamtdosis ermitteln, die in einem gewissen Zeitraum auf Ihren Körper trifft. Anschließend können die gemessenen Werte mit den Empfehlungen des Bundesamtes für Strahlenschutz abgeglichen werden.


Kann ich mit dem Geigerzähler Gamma-Scout Standard auch Radon messen?

Radon ist ein farbloses und geruchloses Gas, das von unten durch die Gesteinsschichten in viele Gebäude eindringt. Je nach Lüftungsverhalten kann sich das radioaktive Gas in den Wohnräumen ansammeln und dabei im schlimmsten Fall Ihre Gesundheit schädigen. Beim Zerfall von Radongas wird Alphastrahlung frei, die das Lungengewebe schädigen kann und im Verdacht steht, Lungenkrebs auszulösen. Wenn Sie sich mehr Sicherheit über eine eventuelle Radonbelastung in Ihren Wohnräumen verschaffen möchten, dann haben Sie mit dem Geigerzähler Gamma-Scout das richtige Messgerät gefunden. Neben Betastrahlung und Gammastrahlung kann dieser Geigerzähler auch Alphastrahlung messen.

 

Warum sind die Geigerzähler von Gamma-Scout so beliebt?

Die Strahlenmessgeräte von Gamma-Scout zeichnen sich durch eine sehr hohe Messgenauigkeit und eine gute Verarbeitungsqualität aus. Eine solch hohe Qualität ist bei kaum einem anderen Anbieter zu finden. Dabei hat es vielen Experten vor allem das hochwertige Zählrohr angetan: dieses stammt aus den USA (Firma LND Incorporated) und zählt unter Kennern zu den besten auf dem gesamten Markt. Darüber hinaus ist auch die Kunststoffverschalung des Geigerzählers zu erwähnen: Der Gamma-Scout Standard ist nahezu bruchsicher und erfüllt alle Standards, die hinsichtlich der Stoßfestigkeit für tragbare Handgeräte gelten. Somit brauchen Sie sich bei der Arbeit mit dem Gamma-Scout Standard keine Sorgen zu machen: Das Gehäuse dieses Geigerzählers ist extrem widerstandsfähig und hält selbst größten Temperaturschwankungen stand.

 

Gamma-Scout Batteriewechsel: Wie lange hält die Batterie?

Die Batterie des Gamma-Scout Standards ist fest in das Gerät eingelötet, um einen unterbrechungsfreien Stromfluss zu garantieren. Somit ist ein schneller Batteriewechsel leider nicht möglich. Allerdings liegt der Stromverbrauch dieses Geigerzählers so niedrig, dass das Gerät in der Regel deutlich länger als 10 Jahre am Stück betrieben werden kann. Sollten Sie nach 10-12 Jahren bei Ihrem Gamma-Scout Standard einen Batteriewechsel vornehmen wollen, so bieten wir Ihnen unseren kostengünstigen Reparaturservice an, der den Austausch der Batterie für Sie vornimmt. Sie möchten lieber einen Geigerzähler mit Akku kaufen? Kein Problem! Den Geigerzähler Gamma-Scout Rechargeable können Sie so oft aufladen, wie Sie möchten!

 

Warum ist der Gamma-Scout Standard auch für Laien besonders interessant?

Der Geigerzähler von Gamma-Scout lässt sich vergleichsweise einfach bedienen. Sollten aber dennoch weitere Fragen bestehen bleiben, so können diese mit der ausführlichen Bedienungsanleitung schnell geklärt werden. Auch Kunden, deren Muttersprache nicht deutsch ist, kommen mit dem Geigerzähler Gamma-Scout Standard auf ihre Kosten: die Bedienungsanleitung liegt in verschiedenen Sprachen vor.

 

Darf der Gamma-Scout Standard auf Flugreisen mitgeführt werden?

Ja, Sie dürfen den Gamma-Scout Standard auf Flugreisen mit sich führen. Die Geigerzähler aus dem Hause Gamma-Scout wurden CE-Zertifiziert und erfüllen somit den europäischen CE-Standard. Darüber hinaus sind die Geräte auch FCC-Zertifiziert und erfüllen damit auch die amerikanischen Qualitätsanforderungen. Wenn Sie den Gamma-Scout Standard auf Flugreisen mit sich führen möchten, dann brauchen Sie sich keine Sorgen wegen der Gepäckkontrolle machen: Die Röntgenstrahlen der Gepäckkontrolle haben keinen negativen Einfluss auf die Funktionsweise Ihres Geigerzählers.

 

Welche Maßeinheiten zeigt der Geigerzähler Gamma-Scout an?

Der Gamma-Scout Standard kann die gemessenen Werte in den Einheiten µSv/h (Mikrosievert pro Stunde) und REM (roentgen equivalent in man) darstellen. Die Einheit Sievert ist eine Maßeinheit, die international anerkannt ist und auch die biologische Wirkung von radioaktiver Strahlung berücksichtigt. Da in der Literatur auch häufig die Einheit REM eine wichtige Rolle spielt, können Sie den Geigerzähler bei Bedarf auch auf die Einheit REM umstellen. Sie möchten Einheiten umrechnen?  Hier sind die entsprechenden Formeln:

1 rem = 0,01 Sv = 10 mSv = 10.000 µSv
1 mrem = 0,001 rem = 10 µSv

 

Welche Gewährleistung gibt es auf den Geigerzähler Gamma Scout Standard?

Der Hersteller Gamma-Scout bietet auf alle Modelle eine Gewährleistung von zwei Jahren auf Defekte, die herstellerbedingt sind. Schäden, die von Kunden nach der Auslieferung des Geigerzählers selbst verursacht wurden, fallen nicht unter die Gewährleistung.

 

Alles, was Sie sonst noch über Geigerzähler wissen müssen!

Geigerzähler funktionsweise: Wie funktioniert ein Strahlenmessgerät?

Geigerzähler haben ihren Namen von der Geiger-Müller-Röhre, die das wichtigste Bauteil eines Strahlenmessgerätes darstellt. Die Geiger-Müller-Röhre wurde von Hans Geiger und seinem Mitarbeiter Walther Müller entwickelt; daher stammt also der Name.

Durch die Röhre des Geigerzählers führt ein dünner Metalldraht, der von einem bestimmten Gas (oftmals Edelgas) umgeben ist. Wenn der Draht nun unter Spannung gesetzt wird (ca. 500 Volt), dann kann dieser Elektronen anziehen. Dringt nun ein atomares Teilchen (Alpha- oder Betateilchen) oder ein Gammaquant in die Geiger-Müller-Röhre ein, so werden Elektronen aus dem Edelgas herausgelöst. Durch die starke positive Ladung des Drahtes wird das Elektron stark beschleunigt und vom Draht angezogen. Dabei löst das Elektron eine Kettenreaktion aus, die dazu führt, dass das Gas in der Geiger-Müller-Röhre ionisiert wird. Dadurch wird das Gas für kurze Zeit leitend und der Stromkreis schließt sich.

Geigerzähler funktionsweise Zusammenfassung: Wenn ein ionisierendes Teilchen in die Röhre des Geigerzählers eintritt, dann entsteht eine messbare Spannung. Strahlenmessgeräte, die über einen Lautsprecher verfügen, erzeugen dann das typische ?Knack-Geräusch?, das auch als Ticker-Funktion oder als Geigerzähler-Effekt bekannt ist.

 

Ab wann ist radioaktive Strahlung gefährlich?

In unserer Umwelt kommt ständig natürliche Strahlung vor. Das normale Niveau der Untergrundstrahlen beträgt im weltweiten Durchschnitt ungefähr 0,1-0,25 µSv/h. Sollten die Messungen mit Ihrem Geigerzähler also höhere Werte anzeigen, so stellt dies bereits ein Problem dar. Die Ernsthaftigkeit dieser Problematik hängt dann nur noch von zwei weiteren Faktoren ab: Von der Zeit, der Sie der Strahlung ausgesetzt waren und von der Höhe der Strahlendosis.

Gamma-Scout macht es Ihnen besonders einfach, damit Sie Ihr persönliches Belastungsrisiko bestmöglich einschätzen können. Dank der beiliegenden, ausgeklügelten Software können Sie die erfassten Daten mühelos von Ihrem Geigerzähler auf den PC übertragen und dort schnell und einfach auswerten. Darüber hinaus verfügt der Gamma-Scout Alarm über eine Warnfunktion, die immer dann aktiviert wird, wenn ein Höchstwert überschritten wurde. Die Alarmschwelle können Sie dabei einfach selbst festlegen. Viele Kunden wählen dabei eine Alarmschwelle von 1,00 µSv/h.

 


 

Gamma Scout Standard - Bedienungsanleitung


Artikelgewicht: 0,15 Kg

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 6
5 von 5 Gamma Scout Standard

Haben uns vor einigen Wochen den Gamma Scout Standard gekauft. Messgerät hat gegenüber dem Gamma EASY den Vorteil, damit man auch Alpha und Beta Strahlung (neben Gamma Strahlung) messen kann. Die Bedienung des Messgerätes ist zu beginn nicht ganz leicht, aber nach kurzem studium der Anleitung funktioniert es ganz prima. Jetzt nach ein paar Wochen ist die Bedienung kinderleicht. Leider kann die "Standard" Version kein "KLICK" "KLICK" Geräusch abgeben... deshalb werden wir uns zusätzlich noch die GAMMA Scout ALERT Version kaufen. Viele Grüße aus dem Frankenland

.,05.12.2014
3 von 5 Einfach ?

Haben uns diesen Geigerzähler gekauft.... und ich muss sagen, als normale Hausfrau bin ich leicht überfordert. Werde wohl doch die Bedienungsanleitung lessen müssen. Für meinen Geschmack zu viele Knöpfe und zu viele Möglichkeiten. Das Gerät macht aber sonst einen guten Eindruck

.,08.04.2015
5 von 5 Geigerzähler

Hallo RadonTeam,
habe mir den Gamma-Scout Geigerzähler zusätzlich zu dem Ramon 2.2 Radonmessgerät gekauft um auch andere Strahlung in meinem Gebäude zu messen. Schon verrückt, was ein alter Wecker für Strahlung hat ! Danke Werner

.,18.10.2015
5 von 5 gutes Gerät

Batterie hält ewig, Gerät misst gut

.,22.11.2016
5 von 5 Alpha, Beta, Gamma und dann in excel alles mit einem Gerät.

Der Gamma Scout Standard misst auch alpha Strahlung! Das können viele andere nicht. Der Preisleistungskönig unter den Geiger-Müller-Zählern, wenn Ihr mich fragt. Ich lese die Werte aus und bereite sie mir in excel auf. Super Gerät für diesen Preis.

.,24.01.2017
5 von 5 Alles prima!

Netter Kontakt, prima Kundendienst, tolles Gerät!
Vielen Dank! Gerne wieder!

.,26.10.2017
Einträge gesamt: 6
Kontaktdaten
Frage zum Produkt


Geigerzähler - Allgemein

Wer einen Geigerzähler sein Eigen nennt, dem werden schon bald einige Begriffe begegnen, mit denen sich ein Geigerzählerbesitzer auseinandersetzen muss. So gibt es komplexe Zusammenhänge zwischen den Spannungsaktivitäten, die gemessen werden sollen und den Eigenschaften des jeweiligen Gerätetyps. Im Folgenden gibt es einen kleinen Überblick über die wichtigsten Einheiten rund um das Thema Radioaktivität. So können Sie sich sicher sein, dass Sie die Zahlen auf dem Display richtig deuten, um anschließend die richtigen Konsequenzen zu ziehen.

Aktivität
Die Maßeinheit Becquerel gibt an, wie viele Atomkerne eines radioaktiven Stoffes innerhalb einer Sekunde zerfallen. Die Halbwertszeit gibt an, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass ein Atomkern in der nächsten Sekunde zerfällt. Will man die gesamte Aktivität eines Stoffes bestimmen, so multipliziert man die Menge der Atomkerne, die in einer Sekunde zerfallen, mit der Anzahl der vorliegenden Atome.

Dosisleistung
Die Dosisleistung gibt an, wie viel Energie pro Zeiteinheit in einer definierten Stoffmenge gelagert wird. Um das schädigende Potenzial von Radioaktivität zu beschreiben, reicht die reine Aktivitätsangabe nicht aus; es muss auch angegeben werden, welche Energiemenge pro Zeiteinheit in einem Stoff deponiert wird. Die Dosisleistung wird in Joule pro Kilogramm und Sekunde gemessen.

In der Medizin dagegen interessiert man sich nicht nur für die Energie, die in einem Zeitintervall in einem Stoff deponiert wird, sondern vor allem auch für die dadurch angerichteten biologischen Schäden im menschlichen Gewebe. Da verschiedene Strahlenarten mit ihren unterschiedlichen Energiebereichen ein unterschiedlich schädigendes Potenzial aufweisen, wird die Dosisleistung mit einem biologischen Faktor gewichtet. Das Ergebnis ist die sogenannte Äquvivalentdosisleistung, die in Sievert pro Sekunde (Sv/s) gemessen wird. Je höher die Äquvivalentdosisleistung, desto höher ist das gewebeschädigende Potenzial einer Strahlung.

Da ein Sievert pro Sekunde bereits einer sehr gefährlichen Bestrahlung entspricht, wird das gewebeschädigende Potenzial häufig in Mikrosievert pro Sekunde (µSv/s) angegeben. Bei längeren Aufenthalten in strahlenden Gebieten wird die Strahlenbelastung auch in Mikrosievert pro Stunde (µSv/h) angegeben.

Dosis
Wird die Dosisleistung über einen Zeitraum aufaddiert, so erhält man die Dosis. Die Dosis wird in der Einheit Gray oder Sievert angegeben. Ein Flug von Berlin nach Los Angeles ergibt beispielsweise eine Dosis von 50 bis 100 Mikrosievert (µSv), was in etwa der Dosis entspricht, die bei einem Röntgenbild des Brustkorbes entsteht. Laut Bundesamt für Strahlenschutz liegt die gesamte effektive Dosis von Röntgenuntersuchungen bei 1,6 Millisievert, pro Person und Jahr in Deutschland (mSv).

Jahresdosis
Die Jahresdosis für die natürliche Strahlung liegt in Deutschland bei etwa 2 Millisievert pro Jahr (mSv/a). Die Jahresdosis kann für den einzelnen Bürger stark variieren, je nach Wohnort und Lebensstil. Die Jahreshöchstdosis für Personen, die im Beruf radioaktiver Strahlung ausgesetzt sind, liegt in Deutschland bei 20 Millisievert pro Jahr (mSv/a). In den USA wurde der Grenzwert bei 50 Millisievert pro Jahr (mSv/a) angesetzt. Auch wenn die Jahreshöchstdosis hier recht weit oben liegt, lohnt es sich, die Jahresdosis so gering wie möglich zu halten. Allgemeiner Hinweis: Halten Sie die Belastung durch radioaktive Strahlung stets so gering wie möglich; Ihrer Gesundheit zuliebe!


Mit einem Geigerzähler wird die Zahl der radioaktiven Zerfälle eines Stoffes gemessen. Der Wert, der auf dem Display dargestellt wird, ist um so höher, je mehr Zerfälle ein Material erzeugt. Wenn das Strahlenmessgerät über einen Ticker verfügt, so kann die Strahlungsintensität sogar hörbar gemacht werden. Je kürzer die Abstände zwischen den einzelnen Klicks, desto höher die Zerfallsrate.

 

Der wichtigste Bestandteil eines Geigerzählers ist das sogenannte Geiger-Müller-Zählrohr. Dieses besteht aus einer Metallhülle, einer Kathode und einer Anode. Die Röhre selbst ist mit einem Gas gefüllt (oftmals Edelgas). Wird der dünne Draht in der Mitte nun unter Spannung gesetzt (500 Volt oder mehr), dann kann dieser die Elektronen anziehen, die beim Zerfall radioaktiver Teilchen freigesetzt werden. Durch den Kontakt von Elektronen mit dem Edelgas des Geiger-Müller-Zählrohrs wird das Gas kurz leitfähig, wodurch der Stromkreis geschlossen wird. Verfügt der Geigerzähler über einen Lautsprecher, so wird bei diesem Vorgang ein Klick-Geräusch erzeugt.

 

Neben den Geigerzählern mit Geiger-Müller-Zählrohr gibt es auch Modelle mit Halbleiterdetektoren. Diese Modelle können nicht nur die Zahl der Zerfälle eines Stoffes bestimmen, sondern auch die Energie der einfallenden Strahlung. Zudem verfügen Geigerzähler auf der Basis von Halbleitertechnik über eine sehr lange Lebenszeit und einen geringen Energiebedarf.


Gamma Scout Standard

Nein, das Standard-Modell besitzt keinen Lautsprecher und auch keine Alarm- und Tickerfunktion. Greifen Sie zu den Modellen Alarm, Rechargeable oder Online, wenn Sie eine Alarm- oder Tickerfunktion benötigen.


Nein, in diesem Gerät befindet sich eine fest verlötete Batterie. Das Gerät kann allerdings bis zu 10 Jahre mit dieser Batterie betrieben werden. Sollte trotzdem ein Batteriewechsel notwendig werden, so können Sie sich gerne an uns wenden. Gerne übernehmen wir den Batteriewechsel für Sie.


Gamma Scout - Allgemein

Sie sollten sich für einen Gamma-Scout entscheiden, wenn Sie sich sicher sein wollen, dass Ihre Umgebung frei von ionisierender Strahlung ist. Da der Gamma-Scout auch geringste Strahlenwerte erfasst, können Sie mit ihm problemlos alle Räumlichkeiten im Haus, in der Wohnung oder am Arbeitsplatz auf eine radioaktive Belastung hin untersuchen.

Auch wenn Sie in einem Unternehmen, einer Forschungseinrichtungen oder einer Behörden tätig sind, ist die Anschaffung eines Gamma-Scouts absolut empfehlenswert. Sobald Sie oder Ihre Mitarbeiter erhöhter radioaktiver Strahlung ausgesetzt sind, hilft Ihnen der Gamma-Scout dabei, die Strahlenbelastung im Auge zu behalten.


Der Gamma-Scout misst zuverlässig Werte zwischen 0,01 und 5000 Mikro-Sievert pro Stunde. Der Hersteller hat dabei die Alarmschwelle bei 5 Mikro-Sievert/h festgesetzt. 5 µSv/h stellen zwar noch keine lebensgefährliche Dosis dar, ganz ungefährlich ist dieser Wert auf Dauer jedoch auch nicht. Die Alarmschwelle kann von Ihnen beliebig angepasst werden. Viele Kunden setzten die Alarmschwelle sogar auf 1 µSv/h, um möglichst frühzeitig über mögliche Gefahren informiert zu werden.

Ein paar Regentropfen machen dem Gerät nichts aus. Für Messungen unter Wasser ist das Gerät allerdings nicht geeignet. Das Gerät sollte auch nicht in eine Pfütze fallen, da es sonst zu einem Kurzschluss kommen könnte.

Das Gerät wird vollständig kalibriert ausgeliefert und wurde zuvor von einem staatlichen Institut überprüft. Somit besteht in der Regel kein Bedarf nach einer weiteren Kalibrierung. Bei gewerblich genutzten Geräten sieht es allerdings anders aus: Der Gesetzgeber schreibt vor, dass gewerblich genutzte Geigerzähler alle zwei Jahre erneut kalibriert werden müssen. Bei allen weiteren Fragen rund um das Thema „Kalibrierung“ können Sie uns auch gerne kontaktieren. Wir beraten Sie gern!

Die Erfindung des Geigerzählers geht auf die Physiker Hans Geiger und Walther Müller zurück. Unverzichtbar ist beim Geigerzähler ein mit Edelgas (meist Krypton oder Argon) befülltes Rohr, durch dessen Mitte ein Draht führt. Der Draht wird für eine Messung unter Strom gesetzt (circa 400-500 Volt). Trifft Strahlung auf das Edelgas im inneren der Röhre, so werden Elektronen freigesetzt, die den Stromfluss verändern. Der veränderte Stromfluss gibt Auskunft über die Strahlungsart und die Intensität.

In der Regel lassen sich die Daten leicht auf einen PC mit Windows Betriebssystem übertragen und mit Microsoft-Software auswerten. Mit anderen Betriebssystemen und anderer Software ist der Gamma-Scout nur bedingt kompatibel. Wenn Sie über Programmierkenntnisse verfügen, dann lassen sich die Daten auch mit anderer Software auslesen.

Es gibt manchmal äußere Einflüsse, die eine Messung verfälschen können. Eine wichtige Störquelle stellen Mobiltelefone dar. Wenn Sie ein eingeschaltetes Mobiltelefon nahe an den Geigerzähler halten, dann kann es sein, dass die Messwerte verfälscht werden.

Bei Kurzzeit-Messungen können die Werte Schwankungen unterliegen. Mit dem Gamma-Scout können Sie aber auch Tages-Mittelwerte und Wochen-Mittelwerte ermitteln. Diese Werte geben dann einen genaueren Überblick über die durchschnittliche Gesamtbelastung als eine Kurzzeit-Messung.

Der Gamma-Scout erfasst alle registrierten Impulse und kann insgesamt bis zu 100.000 Messwerte speichern. Sollte der Speicher einmal voll sein, dann können Sie die Daten auch löschen. Mehr über die Löschoptionen erfahren Sie im Handbuch.

Ja, der Gamma-Scout ist stoßfest. Die stoßfeste Außenhülle ist deutlich dicker als bei vergleichbaren Geräten. Das Gerät wurde auf Stoß- und Bruchfestigkeit hin überprüft und er erfüllt alle geltenden Standards und Normen.

Den Gamma-Scout gibt es in verschiedenen Ausführungen. Die Ausführung mit Akku können Sie beliebig oft wieder aufladen (Gamma-Scout-Rechargeable). Die batteriebetriebene Ausführung hat je nach Nutzungsgrad eine Lebensdauer von bis zu 10 Jahren. Da die Batterie fest mit dem Gerät verbaut ist, lässt sich die Batterie allerdings nicht ohne Weiteres austauschen. Sollten Schäden innerhalb der Gewährleistungsfrist an der Batterie auftreten, so greift in den meisten Fällen die Gewährleistung. Sollte zu einem späteren Zeitpunkt ein Austausch notwendig werden, so übernehmen wir diese Aufgabe gerne für Sie - zu einem fairen Preis.

Auf herstellerbedingte Mängel bietet Gamma-Scout eine zweijährige Gewährleistung. Darunter fallen keine Mängel, die vom Kunden nach der Auslieferung selbst verursacht wurden.

Sowohl Privatpersonen als auch Mitarbeiter aus Unternehmen, Industrie und Behörden sind am Gamma-Scout interessiert. Eine wichtige Kundengruppe stellen zum Beispiel Behördenmitarbeiter dar, die sich um die Sicherheit der Bevölkerung kümmern. Dazu gehören Mitarbeiter von Polizeidienststellen, dem Technischen Hilfswerk oder der Feuerwehr. Auch Krankenhäuser und Forschungsinstitute benötigen zuweilen aussagekräftige Daten, ob und in welchem Ausmaß eine Strahlenbelastung vorliegt.

Unter den Privatpersonen, die sich einen Geigerzähler kaufen, sind häufig Bastler und Hobbyforscher zu finden. Dazu kommen auch Personen, die davon ausgehen, dass sich in ihrem Umfeld erhöhte radioaktive Strahlenwerte finden lassen.


Der Gamma-Scout kann Alpha-, Beta-, Gamma- und auch Röntgenstrahlung messen. Da Radongas beim Zerfall Alpha-Strahlung absondert, können Sie auch die Radon-Belastung (Zerfallsisotope des Radons) im Haus, im Keller oder am Arbeitsplatz erfassen.

Ja, der Gamma-Scout registriert jede Veränderung der Untergrundstrahlung. Die Messungen weisen dabei eine hohe Genauigkeit auf. Die Schwankungen der Messwerte betragen weniger als 1 Prozent. Das ist der Grund dafür, weshalb Sie mit dem Gamma-Scout auch kleinste Veränderungen der Strahlenwerte im Erdreich, in Ihrem Garten oder in Ihrem Haus erfassen können.

Da das Gerät über eine Speicherfunktion verfügt, lassen sich die Werte auch nach längeren Messreihen leicht miteinander vergleichen. Die Messwerte können Sie auf einen PC übertragen, wo Sie die Daten auswerten können. Eine Auswertungssoftware liegt allen Gamma-Scout-Geräten bei.

Ein ebenso nützliches Feature stellt die Warnfunktion des Gamma-Scouts dar. Sollten die Messwerte den von Ihnen festgelegten Höchstwert überschreiten, so werden Sie vom Gamma-Scout durch einen Warnton darauf hingewiesen (Die gilt für alle Gamma-Scout-Modelle, außer dem Gamma-Scout Standard!).


Ein gewisses Strahlungsrisiko besteht in Deutschland immer. Die Reaktor-Katastrophen von Tschernobyl und Fukushima haben gezeigt, dass es manchmal zu Katastrophen kommt, die niemand vorhersehen konnte. Dazu kommt es regelmäßig zu sogenannten Beinahe-Katastrophen, von denen man häufig erst spät in den Medien erfährt. Aber auch ohne Reaktor-Katastrophe sind wir ständig einer gewissen radioaktiven Strahlung ausgesetzt. Sei es die natürliche Strahlung aus dem Weltall oder die Strahlung radioaktiver Stoffe in unserem Erdboden. Die Strahlenbelastung in Deutschland unterliegt je nach Wohnort starken Schwankungen. Wer sich sicher sein will, welchen Belastungen er tatsächlich ausgesetzt, der ist mit dem Gamma-Scout bestens beraten.

Der Gamma-Scout stellt die Messdaten in der Maßeinheit Mikro-Sievert pro Stunde (µSv/h) auf dem Display dar (Dosisleistung). Sievert ist eine Maßeinheit, die für die Bestimmung einer Strahlenbelastung auf lebende Organismen verwendet wird. Die biologische Wirksamkeit der Strahlung ist dabei abhängig von der Strahlenart und der Strahlungsenergie. 1 Milli-Sievert (mSv) = 1000 Mikro-Sievert (µSv) = 0,001 Sievert (Sv).

Zudem können die Messwerte auch in der Einheit REM dargestellt werden. REM ist die frühere Bezeichnung der Äquivalentdosis und wird seit 1985 nicht mehr verwendet. Wenn Sie allerdings alte Messwerte mit heutigen Werten vergleichen möchten, dann lässt sich diese Aufgabe mit dem Gamma-Scout mühelos bewerkstelligen.


Die biologische Wirksamkeit einer ionisierenden Strahlung hängt von der Strahlenart und der Strahlungsenergie ab. Auch der Zeitfaktor ist entscheidend: Umso länger ein Organismus einer Strahlung ausgesetzt ist, desto höher ist Gefahr einer Schädigung der Zellen.

Der Gamma-Scout verfügt deshalb nicht nur über eine Anzeige der Belastung in Mikro-Sievert pro Stunde, sondern er kann die Daten auch in einem Balkendiagramm darstellen. Besonders nützlich ist auch, dass er die Höchstdauer anzeigt, der man sich der aktuell gemessenen Strahlung aussetzen darf. Auf diese Art haben Sie stets alle wichtigen Werte im Blick und werden vom Gamma-Scout mit einem Ton-Signal gewarnt, sobald bestimmte Höchstwerte überschritten werden (Alle Modelle, außer Gamma-Scout-Standard).


Der Gamma-Scout kann auch die Belastung durch Radongas in Haushalten messen. Radon gibt beim Zerfall Alpha-Strahlung ab. Diese wird vom Gamma-Scout gemessen. Der Gamma-Scout misst darüber hinaus auch Beta-, Gamma- und Röntgenstrahlung.

Wenn Sie den Gamma-Scout einmal auf eine Flugreise mitnehmen, werden Sie feststellen, dass die Strahlenbelastung in großer Höhe etwas 4-5-mal höher ist als auf der Erde. Da der Gamma-Scout alle CE- und FCC-Standards erfüllt, können Sie das Gerät problemlos auf eine Flugreise mitnehmen.

Der Gamma-Scout arbeitet mit verschiedenen akustischen Signalen, um den Nutzer stets mit aktuellen Informationen zu versorgen (Alle Modelle, außer Gamma-Scout-Standard)!. Zum einen ist da das Signal, dass bei einer Überschreitung der eingestellten Höchstdosis ertönt. Mit diesem Signal warnt Sie der Gamma-Scout vor der Überschreitung der Höchstdosis. Ein anderes Signal, die sogenannte akustische Kaskade, macht eine Veränderung der Strahlenwerte hörbar. Die akustische Kaskade meldet Ihnen also nicht nur, dass eine Strahlung vorhanden ist, sondern sie gibt auch Auskunft darüber, in welchem Maße sich die Strahlung verändert.

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte