SARAD RTM1688-2 - Das Profi Radonmessgerät für Baubiologen

Artikelnummer: 1101903-2


5.579,00 €

inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung


sofort verfügbar

Lieferzeit: 30 - 31 Werktage

Kategorie: Aktive Messgeräte



Beschreibung

SARAD RTM1688-2 - Das Profi Radonmessgerät für Baubiologen

Das RTM1688-2 ist ein absolut universeller Radon/Thoron Monitor, mit dem der gesamte Be­reich der Radonmessungen abgedeckt werden kann. Seine hohe Sensitivität, kombiniert mit dem Messverfahren der Alpha-Spektroskopie, erlaub schnellstmögliche Messungen auch bei geringen Radonkonzentrationen. Die Thoron Konzentration wird gleichzeitig bestimmt. Radon-Eintritts­pfade können mittels dem ?Sniffing? Modus gesucht und erkannt werden. Bodengas- und Wasser­messungen sind dank eingebauter Pumpe kein Problem.

Die Bedienung des Gerätes erfolgt dennoch äußerst einfach über eine einzige Taste. An die Schnittstelle des Gerätes kann direkt ein Drucker angeschlossen werden, so dass ein Protokoll bereits vor Ort präsentiert werden kann. Das RTM1688-2 kann direkt an ein Modem (analog, ISDN oder GSM) zur Datenfernübertragung angeschlossen werden. Die Verbindung wird einfach und komfortabel über die mitgelieferte Radon Vision Software hergestellt.

Die Messkammer ist unempfindlich gegenüber Schwankungen der Luftfeuchte - die sonst bei Geräten, die nach diesem Messverfahren arbeiten, übliche Trockenpatrone entfällt.

Besonderes Augenmerk wurde der Qualitätssicherung gewidmet. Zu jedem Messintervall wird ein komplettes Alpha-Spektrum gespeichert, anhand dessen sofort auf die einwandfreie Funk­tion des Gerätes zu jedem Zeitpunkt der Messung geschlossen werden kann. Es kann eine be­liebige Anzahl von Messreihen angelegt werden, die Daten sind auch bei laufender Messung auszulesen.

Hervorzuheben ist noch das geringe Kammervolumen von nur 250 ml, welches eine Messung von Proben aus geringen Volumina zuläßt. Die Stromversorgung erfolgt über ein Netzteil oder über die interne Batterie. Diese ermöglicht eine autonome Operation von bis zu 14 Tagen.

Natürlich ist das RTM1688-2 mit Sensoren für Temperatur, Feuchte und barometrischen Druck ausgestattet. Ein Bewegungssensor erkennt, wenn die Position des Gerätes während der Mes­sung verändert wird.


Technische Daten


Messprinzip

optimierte Hochspannungsmesskammer mit elektrostatischer Ab­scheidung der in der Messkammer entstehenden Radon-Zerfalls­produkte auf einem Halbleiterdetektor

??kein Einfluss der Luftfeuchtigkeit auf die Sensitivität

??Der Einsatz einer Trockenpatrone ist NICHT erforderlich!

??hohe Sensitivität bei geringem Kammervolumen (nur ca. 250 ml)

Meßbereich

0 bis 10 MBq/m³

Ansprechzeit

spektrometrische Analyse der kurzlebigen Radon-Zerfallsprodukte

??schnellstmögliche Ansprechzeit im Fast-Mode (95% vom Endwert in 12 Minuten)

??verdoppelte Sensitivität im Slow-Mode durch Einbeziehung von Po-214

??Messung der Thoron (Rn-220) Konzentration

??keine Kontamination durch langlebige Radon-Zerfallspro­dukte

Sensitivität

3/7 Impulse/Minute @ 1000 Bq/m³ (Fast/Slow-Mode)

??200 Bq/m³ mit 10% statistischem Fehler (1s) bei 1h Mess­intervall

??10 Bq/m³ mit 25% statistischem Fehler (1s) bei 4h Messin­tervall

Integrierte Sensoren

relative Feuchtigkeit (0 ... 100%)

Temperatur (-20 ... 40°C)

Barometrischer Druck (800 ... 1200mbar)

Bewegung

Messintervall

1 Minute bis 4 Stunden in Minutenschritten einstellbar

Datenspeicher

Nichtflüchtiger Speicher für 2047 Datensätze, jeder inkl. Alphas­pektrum

??interne Probenpumpe (0,30 l/min kontinuierlich oder in In­tervallen)

Stromversorgung

über Netzteil und internen Akku (Batteriebetrieb bis zu 14 Tagen

Bedienung

Eintasten-Bedienung (Lock-Funktion)

Display

Hintergrundbeleuchtetes Display (3 Zeilen x 16 Zeichen)

Signaltongeber für Alarmfunktion und Radon-?Sniffing?

Abmessungen

232 x 182 x 135 mm (ohne Griffbügel), Gewicht 3,5 kg

Schnittstelle

RS232 und USB Schnittstelle für Setup/Datentransfer (GSM, Zig­Bee anschließbar)

Software

Datentransfer, Setup und Gerätesteuerung mittels Radon Vision Software

 

Frage: Was kann ich mit dem Radon / Thoron Monitor RTM 1688-2 messen?

Antwort: Das Gerät eignet sich sowohl für Messungen von Radon- und Thoronaktivitätskonzentrationen in Außen- und Innenluft, in der Bodenluft sowie für die Bestimmung von Radon in Wasser.

Desweiteren kann im so genannten ?Sniffing Mode? nach Eintrittspfaden gesucht werden. Ähnlich wie das Klicken eines Geiger-Müller-Zählers zeigt ein zunehmendes Piepen innerhalb von Sekunden eine Eintrittsquelle für Radon- und/oder Thorongas an. Exhalationsmessungen, um die Radonemanation aus Materialien zu testen, können ebenfalls durchgeführt werden.

Frage: Wie können Radon und Thoron gleichzeitig gemessen werden?

Antwort: Das radioaktive Isotop Rn-222 ist Bestandteil einer der natürlichen Zerfallsreihen des Elements Uran (U-238) und wird allgemein als Radon bezeichnet. Das radioaktive Isotop Rn-220 ist Bestandteil einer der natürlichen Zerfallsreihen des Elements Thorium (Th-232) und wird als Thoron bezeichnet. Bei beiden handelt es sich um Edelgase.

Um Radon und Thoron gleichzeitig messen zu können, müssen diese spektrometrisch getrennt werden.  Dazu verwendet die SARAD GmbH Silizium-Halbleiterdetektoren, die eine energetische Trennung der beiden möglich machen. Messgeräte, die mit einer Ionisations- oder Szintillationskammer arbeiten, sind nicht in der Lage zwischen den beiden zu differenzieren.

Frage: Wie kann ich sicher sein, dass der angezeigte Messwert richtig ist und nicht von äußeren Störungen beeinflusst wurde?

Antwort: Die gewonnen Messwerte sollten immer einer kritischen Bewertung unterzogen werden. Mit Hilfe der Alpha-Spektroskopie lassen sich die Messwerte auf die Rohdaten zurückführen. Zu jedem Messwert wird ein Energiespektrum gespeichert. Eine sichere Qualitätskontrolle der gewonnen Messwerte ist nur mit Hilfe der Spektroskopie zu gewährleisten.

Frage: Warum gibt es keine Langzeitkontaminationen durch Po-210?

Antwort: Po-210 ist ein langlebigeres Folgeprodukt des Radons, welches die Messkammer kontaminieren kann. Mit dem verwendeten Messprinzip, der Hochspannungskammer mit Abscheidung der Folgeprodukte auf einem hochwertigen Silizium-Halbleiterdetektor, werden diese Kontaminationen spektrometrisch abgetrennt und verursachen somit keinen Untergrund.

Frage: Beeinflusst der Gammauntergrund in Minen und kerntechnischen Anlagen die Radonmessung mit Halbleiterdetektoren?

Antwort: In Radonmessgeräten mit Ionisationskammer führt ein erhöhter Gammauntergrund in der Messkammer zu Signalen, die nicht auf Radon zurückzuführen sind.

Die von SARAD verwendete HV-Kammer ist davon unbeeinflusst. Es kommt zu keiner verfälschten Messwertausgabe aufgrund erhöhter Hintergrundstrahlung.

Frage: Warum ist die Empfindlichkeit (Sensitivität) der Schlüsselparameter für eine zeitaufgelöste Messung?

Antwort: Um Tagesschwankungen der Radonkonzentration überhaupt erfassen zu können, müssen die Messgeräte ausreichend empfindlich sein. Je mehr Signale pro Zeit und Radonkonzentration innerhalb des Detektors generiert werden, desto höher ist die Sensitivität des Messsystems. Preiswerte Geräte im Taschenformat liefern keine ausreichende Empfindlichkeit und sind für zeitaufgelöste Messungen eher ungeeignet.

Frage: Wie werden Messungen der Bodenluft durchgeführt?

Antwort: Zur Durchführung von Bodenluftmessungen ist Zubehör erforderlich. Das RTM 1688-2 wird über einen Schlauch mit einer in den Boden eingebrachten Sonde verbunden. Mit Hilfe der internen Pumpe des Gerätes wird Bodenluft in die Messkammer des RTM 1688-2 gesaugt. Thoron und Radon werden in Echtzeit spektrometrisch getrennt und ausgewertet und müssen nicht durch aufwendige Doppelmessungen unter Berücksichtigung der entsprechenden Abklingzeiten voneinander getrennt und abgezogen werden.  Die Messkammer ist feuchteunabhängig, d.h. sie muss nicht vorab getrocknet oder die Luftfeuchte in ihr konstant gehalten werden. Aufgrund der Alpha-Spektrometrie ist es möglich, nur die unmittelbar in den Zerfallsreihen folgenden kurzlebigen Alpha-Strahler auszuwerten (Fast-Modus) und somit nach nur wenigen Minuten einen aussagekräftigen Messwert zu erhalten.  

Frage: Warum verwendet SARAD ausschließlich hochwertige Strahlungsdetektoren anstatt preiswerter Photodioden?

Antwort: Die enormen Vorteile beruhen auf einer energetischen Trennung der einzelnen Alphanuklide, mit der es auch beim RadonScout möglich ist, Langzeitkontaminationen durch Po-210 auszublenden.

Frage: Was ist im Lieferumfang enthalten?

Antwort: Im Lieferumfang ist das Gerät mit integrierter Pumpe inklusive Stromversorgung, Eingangs- und Reservefilter, Datenübertragungskabel und PC- Software enthalten. Software und Handbuch werden auf einer CD mitgeliefert. Die neueste Software-Version kann jedoch jederzeit von unserer Website heruntergeladen werden.

Spezialzubehör für Bodengas-, Wasser- und Exhalationsmessungen können über unseren Onlineshop bezogen werden.

Frage: Wie beginne ich eine Messung?

Antwort: Nach dem Auspacken der Lieferung und Kontrolle auf Vollständigkeit muss die für den Transport entfernte Sicherung an der Rückseite des Gerätes eingesetzt werden.

Nach Installation des Gerätetreibers und der Software RadonVision wird das Gerät über die USB- Schnittstelle mit dem PC verbunden (einfach COM- Schnittstelle auswählen). Als nächstes wird der Button Geräteeinstellungen angeklickt und im geöffneten Fenster der Datenspeicher gelöscht und die Uhrzeit gestellt. Das Gerät ist jetzt betriebsbereit. Einmaliges drücken der Toogle-Taste startet die Messung.

Frage: Wie stoppe ich die Messung?

Antwort: Die Messung kann am Gerät durch das Gedrückthalten der Toogle-Taste bis 4 Piep-Töne zu vernehmen waren oder über die PC Software unter den Geräteeinstellungen mit dem Stop-Button gestoppt werden.

Frage: Wie stelle ich das Messintervall ein?

Antwort: Das Messintervall kann über die PC-Software unter den Geräteeinstellungen eingestellt werden, indem in der unteren Zeile das das gewünschte Messintervall in Minuten eintragen wird und anschließend mit dem entsprechenden Button in das Gerät übertragen wird. Das Messintervall kann jedoch auch über das Bedienelement am Gerät gewählt werden. Hierzu wird der Toogle-Schalter gedrückt gehalten, bis sechs Piep- Töne wahrzunehmen waren. Jetzt kann durch abermaliges Drücken der Toggle-Taste zwischen einigen wohldefinierten Messintervallen ausgewählt werden. Durch abermaliges Gedrückthalten des Toogle-Schalters (sechs Piep-Töne) gelangen sie wieder in den Messmodus.

Frage: Wie übertrage ich Messdaten vom Gerät?

Antwort: Mit Hilfe der RadonVision Software wird das Gerät mit dem PC verbunden. Durch Anklicken des Buttons ?Daten vom Gerät laden? werden die Daten übertragen und graphisch dargestellt. Das Alphaspektrum einzelner Messpunkte kann nach deren Markierung und anschließendem Betätigen des Spektrum-Buttons dargestellt werden. Das Summenspektrum dagegen wird automatisch nach dem Anklicken des Spektrum-Buttons, ohne dass Markierungen vorgenommen worden sind, gezeigt.

Frage: Wie speichere ich die Daten?

Antwort: Die Daten werden sowohl als RadonVision-Datei durch Anklicken der Schaltfläche ?auf Datenträger speichern? in einem vordefinierten Ordner gespeichert und können anschließend durch Anklicken des Button ?TEXT? in einem mit Excel kompatiblen Dateiformat in einem beliebigen Ordner gespeichert werden. 

Frage: Was tue ich, wenn das Gerät nicht mehr funktioniert, obwohl es mit Strom versorgt wird?

Antwort: An der Rückseite des Gerätes befindet sich eine Sicherung. Diese ist durchgebrannt, wenn sie sich schwarz verfärbt hat. Das kann die Ursache für den Ausfall des Gerätes sein.

Frage: Wie erstelle ich eine grafische Darstellung der Messdaten mit RadonVision?

Antwort: Nach dem Auslesen der Messdaten und dem Betätigen der Schaltfläche ?Protokolldruck?, kann ein Messprotokoll gedruckt werden.

Frage: Was passiert, wenn die Zeit nach einem Batteriewechsel nicht gestellt wird?

Antwort: Die Daten der darauf durchgeführten Messung werden mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht abgespeichert worden sein.

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: