Leitfaden „Minderung der Radonaktivitätskonzentration in denkmalgeschützten Gebäuden“

Wie Sie sicher wissen, macht Radon auch vor älteren Gebäuden keinen Halt. Deshalb stellt sich auch für die knapp 110.000 Baudenkmäler in Bayern eine Frage: Wie lässt sich die Radonkonzentration senken, ohne die historischen Besonderheiten des Gebäudes zu verändern? 

Dieser Frage hat sich das Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft gemeinsam mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden angenommen. In dem neuen Leitfaden werden verschiedene Radon-Schutzmaßnahmen unter Berücksichtigung der Umsetzbarkeit in denkmalgeschützten Gebäuden betrachtet. Ein sehr spannendes Thema, wie wir finden.

Leitfaden „Minderung der Radonaktivitätskonzentration in denkmalgeschützten Gebäuden“


Sie interessieren sich für das Thema Radon und haben noch Fragen? 

Dann besuchen Sie unsere Info-Seite: Radon Beratung oder kontaktieren uns gerne! 

Phone                      E-Mail 

09076-919 9835                                 info@radonshop.com

Bitte Alt-Text eintragen
2022-02-25 16:21:00

Durch den erneuten Beschuss des größten europäischen Kernkraftwerkes Saporischschja - welches seit dem Frühjahr von russischen Truppen besetzt ist, wächst die Gefahr eines Austritts radioaktiver...


29.08.2022

Mit einer neuen Initiative soll das Bewusstsein bei den Bürgerinnen und Bürgern Sachsen-Anhalts für das krebserregende, natürlich vorkommende radioaktive Edelgas Radon geweckt werden. Das...


22.08.2022

Das Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) kündigt an, dass ab September diesen Jahres umfangreiche Radon-Bodenmessungen in Thüringen beginnen, um dem krebserregenden radioaktiven...


16.08.2022

Im MZ Beitrag vom 10.05.2022 werden unsere RadonTec Exposimeter zur Langzeitradonmessung empfohlen. Die MZ berichtet, dass die Einheitsgemeinde Stadt Arnstein, Anfang 2021 eine der ersten Kommunen...


15.05.2022
Passwort vergessen